News

15-Okt-2014

Unser Star der Herbstküche: Rote Beete

Rote Beete: Man liebt sie oder man hasst sie – dazwischen gibt`s kaum etwas. Dabei gehören sie zu den gesündesten Gemüsesorten, stecken voller guter Vitalstoffe wie Eisen, Vitamin B oder Folsäure.

Im Juli gepflanzt ernten wir die Rote Beete jetzt knackfrisch aus dem Hochbeet. Unser Lieblingsrezept heißt Rote Beete Carpaccio und geht so:

Rote Beete waschen, in Silberfolie packen und 120 Minuten bei 200 Grad Umluft/Ober-Unterhitze im Backofen garen. Dann das Gemüse mit der Maschine oder dem Messer in hauchdünne Scheibchen schneiden und auf einem großen Teller drapieren. Anschließend ein Dressing mixen aus Sahne, Öl, Salz, Pfeffer, etwas Zucker und rotem Essig und über das Carpaccio träufeln. Mit Tafelspitz garnieren und genießen!

Tipp: Einweg-Handschuhe beim Anfassen der Roten Beete nicht vergessen und den Rest des Carpaccios für zirka eine Woche in einem Weckglas mit Essig aufbewahren.