News

21-Jul-2016

Rheuma-Smoothie aus dem Hochbeet

RheumasmoothieWo stecken beim Gemüse mehr gesunde Inhaltsstoffe? In der Knolle oder den Blättern? Verblüffende Antwort: in den Blättern …also genau in dem Zeug, das wir achtlos wegschmeißen oder den Kaninchen zum Fressen geben!

Die Blätter von Kohlrabi, Radieschen oder Möhren enthalten sehr viele gesunde Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidanzien. Diese schützen unsere Zellen vor den gefürchteten freien Radikalen und sorgen dafür, dass Entzündungen gehemmt werden.
Wie gut das funktioniert, zeigt eine Episode der Ernährungs-Docs auf NDR. Um starkes Rheuma zu lindern, wurden grüne Smoothies empfohlen. Das Rezept sah eine Hälfte grüne Blätter, eine Hälfte Obst und Gemüse, Avocado und Omega-3 reiches Leinöl vor. Der Auftrag: die Entzündung, den „speienden Vulkan“ im Innern des Körpers bekämpfen. Tatsächlich fühlte sich die Patientin mit dieser Ernährung deutlich besser und erzielte auch einen besseren Gesundheitswert. Wir im Hochbeetgarten haben den „Rheuma-Smoothie“ ausprobiert. Unser Urteil: sehr empfehlenswert!