News

15-Mrz-2016

Mangold trifft Kräuterseitling

Da hat unser erntepraller Mangold aus dem Balkon-Hochbeet aber mal sensationelle kulinarische Begleiter gefunden: Mit Kräuterseitlingen, Knoblauch, Sojasoße, Honig und Rohrzucker wird daraus eine asiatisch inspirierte Köstlichkeit.

Hier kommt unser selbst kreiertes Balkongarten-Rezept für eine ultraleckere Crossover-Vorspeise. Eins vorweg: Die Mengen reichen für vier Personen, aber Sie werden garantiert Lust auf mehr haben!

Mangold-Kräuterseitling-Starter
Sie brauchen 4 Handvoll Mangoldblätter aus dem Balkon-Hochbeet (alternativ 4 Pak Choi), 4 bis 5 große Kräuterseitlinge, 2 große Knoblauchzehen, 1-2 Esslöffel Sojasoße, 1 bis 2 Esslöffel Honig oder Rohrzucker.

Schneiden Sie die Pilze in 1 Zentimeter dicke Scheiben, waschen Sie den Hochbeet-Mangold und schütteln ihn grob ab. Dann schneiden Sie den Knoblauch sehr klein oder pressen die Zehen aus. Jetzt braten Sie die Pilze in einer Pfanne mit Butter braun an. In einer zweiten Pfanne dünsten Sie gleichzeitig den Knoblauch in Butter an und geben dann den Mangold feucht hinzu. Beträufeln Sie den Hochbeet-Mangold mit Honig und Sojasoße. Wenn der Mangold zusammengefallen ist, richten Sie alles auf einem Teller an. Guten Appetit!

Extratipp: Genießen Sie diesen vegetarischen Crossover-Starter mit einem Glas Weißwein – beispielsweise dem 2015 Sauvignon Blanc Kaitui von Markus Schneider