News

02-Nov-2015

Herbst im Hochbeetgarten

Die Nächte sind spürbar kühl, aber die Tage verwöhnen uns bisweilen noch mit einigen Sonnenstrahlen. Der Herbst ist mit Karacho angekommen! Zeit, die Hände in den Schoß zu legen, haben wir Freizeitgärtner aber noch nicht. Denn: Im Hochbeetgarten ernten wir noch kräftig.

Spinat und verschiedene Salatsorten, die vor sechs Wochen gepflanzt wurde, sind jetzt reif für Schüssel und Kochtopf. Feldsalat, Frisée, Lollo Rosso, Römersalat – sie alle liefern viele Vitamine und kommen bei uns im Hochbeetgarten jetzt täglich auf den Tisch.

Was sogar jetzt noch im Hochbeetgarten gepflanzt werden kann ist Feldsalat. Als Direktsaat kann Spinat ausgebracht werden. Ein Tipp für alle Hochbeetgärtner: Besorgen Sie sich ein Vlies, mit dem Sie ihre Pflanzen in kalten Nächten abdecken können.

In seinem Gartenbuch „Square Foot Gardening“ erklärt Folko Kullmann wieso: Nicht der Frost, sondern die Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht ist das Problem. Er empfiehlt für den Notfall ein Bettlaken, das über die Pflanzen gestülpt werden soll. Eine prima Idee, finden wir vom Hochbeetgarten!