News

15-Apr-2016

Der Hochbeet-Profi empfiehlt: Hoch lebe das Asia-Hochbeet!

In den vergangenen Jahren hat die asiatische Küche auch hierzulande viele Fans gewonnen. Sie lieben die scharfen Aromen und exotischen Zutaten.

Und wo gibt`s sie frischer als im Hochbeetgarten? Die Balkongärtner starten deshalb in dieser Saison mit dem Asia-Hochbeet durch. Pak Choi, verschiedene Asia-Salate, Koriander, Zitronengras, Chili und Peperoni sollen also im Mannheimer Balkongarten eine neue Heimat finden.

Braten oder dünsten, aber auch als Salat verwenden lässt sich Pak Choi, auch Senfkohl genannt. Er wächst sehr schnell – genau wie die Asia-Salate. Sie heißen Frizzy Joe, Mizuna, Green in Snow oder Misome und schmecken senfartig, kohlig oder scharf. Kälte können sie recht gut ab, ganz im Gegensatz zum duftenden Zitronengras, das das Bad in der Sonne genießt. Mitgekocht, aber nicht mitgegessen verleiht es vielen Gerichten eine Note, die asiatischer nicht sein könnte

Exotisch duftend kommt auch der Koriander daher. Am besten kaufen Sie ihn als Samen beim Asiahändler oder als Jungpflanze in der Gärtnerei. Chili und Peperoni sollten Sie Anfang Mai ins Hochbeet pflanzen. Die Früchtchen sind nicht immer scharf, aber immer typisch asiatisch.