News

09-Dez-2015

Buchtipp: „Square Foot Gardening“ von Folko Kullmann

Es klingt kompliziert, ist aber eigentlich simpel. „Square Foot Gardening“ heißt übersetzt „Gärtnern im Quadrat". Es geht zurück auf den US-Amerikaner Mel Bartholomew, der Mitte der Siebziger Jahre von der klassischen Bepflanzung in Reihen zu einem quadratischen Beetaufbau wechselte.

Seine Experimente bestätigten: Ein Abstand von 15 Zentimetern – sowohl Reihenabstand als auch Pflanzabstand – reichte, um auch auf kleinstem Raum prächtige Ernten einzufahren. Speziell für Hochbeete ist das Square Foot Gardening also eine fabelhafte Methode.

In seinem Buch „Square Foot Gardening – das Grüner-Daumen-Konzept“ erklärt der Gartenbauwissenschaftler Folko Kullmann die Methode so verständlich, dass sie auch Einsteiger auf Anhieb gut umsetzen können. Auch im Hochbeetgarten sind wir damit bestens gefahren. Dazu wurden die Hochbeete einfach mit Fäden oder Metallstäben in neun gleich große Quadrate unterteilt.

Über die Planung der Beete, das perfekte Substrat und Portraits über Radieschen, Paprika oder Zuckerschoten führt Kullmann auf rund 125 Seiten durch alle Basics. Besonders nützlich: das Kapitel „Der Jahresplan“. Der Autor zeigt, welche Samen und Pflanzen sich vertragen und demnach von März bis November am besten ins Hochbeet passen.

Viele Praxis-Tipps, etwa zur Auswahl des Saatguts, zur Kompostierung oder der Verträglichkeit von Pflanzen runden das Gartenbuch ab. Unser Fazit: sehr wertvoll!